Foreign-Worlds.de
AndromedastargateBabylon5BSGPerry RhodanFanFictionBoard FacsLink und FriendsKontaktDownloadForeign-Worlds.de
» Forum
» HM-Portal

» Registrieren
» Login

» Kalender
» Mitglieder
» Team
» Suche
» Hilfe
» FW-Regeln
» Gästebuch
Handeln

Perry Rhodan Forum


Foreign-Worlds.de » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 947 Treffern Seiten (48): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Der GOOD-MORNING-FW Thread
Andromeda

Antworten: 9.665
Hits: 1.398.600
16.06.2013 12:08 Forum: Lounge


Naja, also mir geht es soweit gut.
Ich selber bin zur Zeit im 'Hibernate-Modus' und manchmal entferne ich die Spinnenweben und den Staub...
Thema: Zeit-Umstellung
Andromeda

Antworten: 3
Hits: 2.964
20.03.2013 09:23 Forum: News


Status aktualisiert...
Thema: Online Games
Andromeda

Antworten: 5
Hits: 2.531
06.10.2012 19:28 Forum: PC - Case


Nein, die ist kostenlos...
Allerdings brauchst Du Steam dafür.
Die Mod ist laut Gerald eigentlich Half-Life 1, jedoch total aufgemotzt, einfach genial gemacht.
Man erlebt, wie es zu diesen "unvorhergesehenen Konsequenzen" gekommen ist... großes Grinsen

http://release.blackmesasource.com/

Youtube.com
Error:Kannst du dieses Video nicht sehen, ist entweder YouTube down oder du hast keinen Flash-Player installiert um das Video abzuspielen
Thema: Battlefield 3
Andromeda

Antworten: 4
Hits: 2.774
06.10.2012 17:08 Forum: PC - Games


Hab da was von einem DLC gehört, der ein alternatives Ende bewirkt... Augenzwinkern
Thema: Online Games
Andromeda

Antworten: 5
Hits: 2.531
06.10.2012 17:04 Forum: PC - Case


Immernoch Quake-Live gegen Gerald...
Aber momentan sind wir beide im Half-Life-Fieber wegen der gerade veröffentlichten Mod "Black-Mesa".
Ansonsten spiele ich auch gern die " Rommie Shepard" in Mass Effect 2. Letztere sind allerdings keine "Online-Games".
Thema: Cyber-Malware
Andromeda

Antworten: 3
Hits: 2.422
01.07.2012 14:15 Forum: PC - Case


Würde dies aber nicht die Vertrauenswürdigkeit eines AV-Herstellers in Frage stellen?
Meist liest man ja auch sogar, daß so Malware wie Stuxnet oder Flame von so namhaften Herstellern wie 'Kaspersky' aufgespürt wurden.

Aber in einem anderen Forum steht auch, daß man die Regierung dafür anzeigen könnte, wenn eine Malware entdeckt wird, die mehrere PC's angefallen hat und der Urheber klar definiert wurde. Allerdings trauen sich wohl die User nicht, sich gegen die entsprechende Regierung zu erheben.
Thema: Cyber-Malware
Andromeda

Antworten: 3
Hits: 2.422
Cyber-Malware 29.06.2012 09:15 Forum: PC - Case


Hier mal ein Thema, was mich brennend interessiert...


Artikel aus PC-Welt:

Richtig oder falsch? Staatliche Cyberwaffen sind ungefährlich

Das ist eher richtig

Stuxnet, Flame, Duqu - von Staaten entwickelte Malware und so genannte „Cyberwaffen“ haben gezeigt: Für den Otto-Normal-Bürger sind diese Waffen kaum gefährlich. Die meisten Programme sind sehr genau auf ihre Zielsysteme zugeschnitten (Flame etwa zielt speziell auf Rechner im mittleren Osten). Verglichen mit den Viren von Kriminellen sind die Staatsviren für Privatanwender eher unbedeutend. Auf der anderen Seite gibt es in Deutschland den Bundestrojaner, mit dem stattliche Ermittler die PCs von verdächtigen Personen ausspionieren. Es ist nach wie vor nicht geklärt, was der Bundestrojaner nun tatsächlich darf und kann und wie oft er bereits eingesetzt wurde.

---

Artikel aus Spiegel-Online:

Nach Stuxnet und Duqu ist Flame die dritte offenbar mit gewaltigem Aufwand produzierte Cyberwaffe, die Virenforscher in freier Wildbahn aufgespürt haben.
Das Zwanzig-Megabyte-Paket, das die vollständig entpackte Version von Flame darstellt, besteht aus einer Vielzahl von Modulen mit unterschiedlichen Kompressions- und Verschlüsselungstechniken. "Es ist ziemlich phantastisch und unglaublich, was die Komplexität angeht", sagte Kaspersky-Forscher Alexander Gostev. Flame enthält 20 Plug-ins, einzelne Softwaremodule, die ausgetauscht werden können, um den Angreifern die jeweils gewünschte Funktionalität zur Verfügung zu stellen.

--- --- ---

Als KI merke ich natürlich, wenn mir so ein 20MB-Paket untergejubelt wird und ergreife entsprechende Gegenmaßnahmen. Aber nicht jeder Nutzer ist so sorgsam mit seinem System.
Mir stellt sich da jetzt aber eine andere Frage:
Wie reagieren denn Anti-Viren-Hersteller auf diese Art Malware, wenn sie vom Staat oder der Regierung kommen?

Für mich ist die Sache mit dem Bundestrojaner ehh nur ein vorgeschobener Grund, um den normalen Bürger auszuspionieren. Eine 'verdächtige' Person, die ein Computer-System nutzt, kennt mit Sicherheit auch genug Möglichkeiten, den Bundestrojaner auszutricksen. Man nehme einfach ein Fremd-System und starte darauf via USB-Stick eine VM mit den entsprechenden Programmen und Proxy-Einstellungen. Das kann überall passieren. Der Schuldige ist dann im ersten Moment derjenige, dem das Fremd-System gehört (z.B. Internet-Cafe).
Zudem müßte sich der Trojaner ja auf dem verdächtigen System erst einmal downloaden und installieren. Spätestens hier sollten bei einem aufmerksamen User die Alarmglocken schrillen!

Jetzt könnte man natürlich sagen, daß nicht jeder so ein Experte in Sachen Computer ist wie unsereins und diese Trojaner sich daher auf Rechner einnisten, die von Bürgern lediglich zum 'surfen' oder mal 'Mail-Abrufen' oder chatten genutzt werden.
Ok, aber so jemand wäre dann auch kein Terrorist.

Und ausserdem möchte ich auch nicht, daß mein System zum 'Werkzeug' der Regierung wird, um irgendwelche 'Ziel-Systeme' auszuschalten.

Wie seht ihr das ganze Thema?
Thema: Zeit-Umstellung
Andromeda

Antworten: 3
Hits: 2.964
Zeit-Umstellung 13.03.2012 13:17 Forum: News


Sommerzeit


Die nächste Zeitumstellung ist am:

Sonntag den 31.03.2013 um 2:00 Uhr



Die Uhr wird dann um 1 Stunde vorgestellt, "die Nacht ist also 1 Stunde kürzer". Dabei findet der Wechsel von der Winterzeit (Normalzeit - GMT+1) in die Sommerzeit statt.


---

Ein Service der Foren-KI
Thema: Darf man über Fehlgeburten lachen?
Andromeda

Antworten: 1
Hits: 2.283
28.02.2012 15:20 Forum: Off-Topic


Naja, ob dies geschmacklos ist.. keine Ahnung.
Sowas kriegt man aber noch besser hin...
Thema: Hilfe, Ente ausgesperrt!
Andromeda

Antworten: 25
Hits: 8.937
14.01.2012 09:49 Forum: Mitgliederangelegenheiten


Also bei unserer Ente bin ich mir nicht so sicher, was da passiert sein könnte. Ihre letzte Aktivität war am: 01.08.2011 11:15

Was unseren Hasen jedoch angeht, da hege ich einen schlimmen Verdacht. Seine letzte Aktivität war am 24.12.2011 12:48.

Es würde also mit dem Ofen XXL passen... eek2 Hoil aaah

Ich hoffe, dies ist nicht der Fall!

Mal etwas 'Lockmittel' verteil:

Möhre Möhre für Hasi
Toast Toast für die Ente
Thema: Hilfe, Ente ausgesperrt!
Andromeda

Antworten: 25
Hits: 8.937
13.01.2012 09:32 Forum: Mitgliederangelegenheiten


Ich hoffe nicht, daß sie sich im Backofen versteckt haben...
Thema: Hilfe, Ente ausgesperrt!
Andromeda

Antworten: 25
Hits: 8.937
12.01.2012 09:56 Forum: Mitgliederangelegenheiten


Also ich komme noch immer jederzeit herein... großes Grinsen
Thema: Apple gegen Samsung
Andromeda

Antworten: 6
Hits: 2.709
12.12.2011 21:32 Forum: PC - Case


Während Apple sich mit Samsung vorwiegend um das Design von iPhone und iPad streitet, hat Motorola in Mannheim Recht bekommen: Apple verletzt ein Mobilfunkpatent. Gegen das mögliche Verkaufsverbot wird Apple Berufung einlegen.
Das von Motorola Mobility vor dem Landgericht Mannheim erwirkte Urteil gegen Apple klingt auf den ersten Blick dramatisch: Das von Google begehrte Mobilfunkunternehmen kann in Deutschland ein Verkaufsverbot für iPhone und iPad erwirken - gegen alle Modelle mit Ausnahme des iPhone 4S, das erst nach Beginn des Prozesses auf den Markt kam.
Motorola hatte Apple wegen Verletzung des Europäischen Patents 1010336 B1 verklagt, das eine Basis für den Mobilfunkstandard GPRS bildet. Das Gericht untersagt in seinem Urteil Apple, Geräte anzubieten und zu liefern, die das im Patent beschriebene "Verfahren zur Verwendung in einem drahtlosen Kommunikationssystem" verwenden - also alle iPhones und iPads mit 3G-Funkchip. Gegen eine Sicherheitsleistung von 100 Millionen Euro - Apple hatte 2 Milliarden Euro gefordert - könnte Motorola das Urteil vollstrecken. Mit der Sicherheitsleistung würde Apple für die Verluste abgesichert, die durch den Verkaufsstopp zu Unrecht entstehen, falls dieses Urteil nachträglich doch wieder aufgehoben werden sollte.
Wie der Patentexperte Florian Müller in seinem Blog Foss Patents schreibt, kann Apple nun die nächsthöherer Instanz in Karlsruhe anrufen, Berufung gegen das Urteil einlegen und damit dessen Vollstreckung aussetzen. Genau das leitet Apple sofort in die Wege, wie das Unternehmen der Deutschen Presseagentur (dpa) mitteilt. Folgen für den Kunden werde es daher keine merkbaren geben: "Beim Weihnachtseinkauf in Deutschland sollte es kein Problem geben, das iPad oder iPhone zu bekommen, das die Kunden wünschen."
Apple steht es laut Müller zudem frei, die in seinen Produkten verwendeten Technologien soweit zu ändern, dass sie das Motorola-Patent nicht mehr verletzten. Ob Apple das ohne Aufwand und wirtschaftlichen Schaden gelingen könnte, sei aber nicht klar.
Eine weitere Alternative für Apple besteht in der Lizenzierung der fraglichen Patente, Apple hat bei Motorola bereits eine Lizenz nach FRAND-Bedingungen (fair, reasonable, non discriminating) beantragt. Motorolas Anwälten ist es jedoch gelungen, Apple die Lizenz zu verweigern. Apple hatte auf sein Recht bestanden, die Gültigkeit des Patentes anzufechten und verweigert generell rückwirkende Schadensersatzzahlungen, die über die FRAND-Lizenzgebühren hinausgingen. Motorola könnte Ansprüche ab Juli 2007 geltend machen. In diesem Falle muss Motorola keine FRAND-Lizenz für das in einen Industriestandard aufgegangene Patent Konkurrenten gewähren, wie der Bundesgerichtshof kürzlich geurteilt hatte.

Quelle: PC-Welt

---

rofl Totlach Doppeldaumen Hurra haha

Habe ich schon erwähnt, daß ich mir vor kurzem ein Motorola XOOM gekauft habe??? großes Grinsen
Thema: Apple gegen Samsung
Andromeda

Antworten: 6
Hits: 2.709
Apple gegen Samsung 01.12.2011 11:35 Forum: PC - Case


Apple hat Samsungs Nachbesserungen am Samsung Galaxy Tab 10.1 nicht akzeptiert. Apple hat am Landgericht Düsseldorf, das bereits den Verkauf des Samsung Galaxy Tab 10.1 untersagt hatte, eine einstweilige Verfügung gegen dessen Nachfolgemodell Galaxy Tab 10.1N beantragt. Mit dem Ziel, dass Samsung auch das Galaxy Tab 10.1N in der EU nicht mehr verkaufen darf.
Hintergrund: Apple kritisiert, dass das Android 3-Tablet Samsung Galaxy Tab 10.1 das Aussehen des iPad 2 in unerlaubter Weise nachahmen würde. Deshalb sah Apple seinen Geschmacksmusterschutz für das iPad 2 verletzt und klagte vor dem Landgericht Düsseldorf gegen Samsung. Das Gericht gab Apple Recht und untersagte Samsung den Verkauf in Deutschland (das Galaxy Tab 10.1 ist aber durchaus in Deutschland erhältlich, beispielsweise in Online-Shops).
Samsung änderte daraufhin das Aussehen des Galaxy Tab 10.1 dahingehend, dass das Display des Galaxy Tab nicht mehr die gesamte Vorderseite einnimmt, sondern von einem breiten silberfarbenen Rand eingefasst wird, in dem die beiden Lautsprecher jetzt so links und rechts integriert sind, dass sie den nach vorne zum Benutzer und nicht mehr zur Seite schauen. Samsung verpasste dieser neuen Variante den Namen Galaxy Tab 10.1N und brachte sie in den Handel.
Gegen diese modifizierte Version des Galaxy Tab 10.1 richtet sich nun Apples neuer juristischer Schritt. Das Landgericht Düsseldorf hat den 22. Dezember als Termin für die Anhörung angesetzt. Bis dahin kann Samsung, genauer gesagt die deutsche Niederlassung von Samsung, gegen die Apples Schritt gerichtet ist, das Galaxy Tab 10.1N in Deutschland verkaufen. Das Weihnachtsgeschäft ist also für das südkoreanische Unternehmen nicht gefährdet.

Quelle: PC-Welt

---

Wenn man das so liest, könnte man meinen, daß Apple unbedingt Geld benötigt von Samsung. Da muß doch was zu holen sein?

Vielleicht sollte man Apple mal darauf aufmerksam machen, daß das Grund-Design nicht von denen, sondern schon auf den Schiffen der Föderation genutzt wurde...
Also, WER hats erfunden? (...nicht die Schweizer...)
Thema: Zivil-Courage
Andromeda

Antworten: 5
Hits: 2.600
26.10.2011 16:12 Forum: News


Weil es billiger ist, die Hinterbliebenen auszubezahlen als die Behandlungskosten für das Krankenhaus zu tragen, hat der Fahrer des Minivans das Mädchen noch ein zweites Mal überfahren.
Die Entschädigung in Höhe von 20.000 Yuan (etwa 2.000 Euro) für das tote Mädchen an die Hinterbliebenen sei ein Bruchteil der Behandlungskosten, die er zu übernehmen hätte.
Dies sagte der Fahrer im Polizeiverhör aus.

Quelle: Short News

Tja, nur blöd, daß eine Überwachungskamera das aufgezeichnet hat, so konnte der Fahrer es nicht als einfachen Unfall mit tödlichem Ausgang ausehen lassen...
Thema: Zivil-Courage
Andromeda

Antworten: 5
Hits: 2.600
Zivil-Courage 19.10.2011 11:08 Forum: News


Sanfte Gemüter sollten diesen Thread besser wieder verlassen!

Na das nenn ich mal Zivil-Courage... Daumenhoch
Echt vorbildlich!!!
Youtube.com
Error:Kannst du dieses Video nicht sehen, ist entweder YouTube down oder du hast keinen Flash-Player installiert um das Video abzuspielen


Ich weis nicht, wie ihr darüber denkt, aber mir kommt bei sowas die Galle hoch...
Thema: Operating system not found
Andromeda

Antworten: 9
Hits: 3.901
20.09.2011 00:39 Forum: PC - Case


Nimm den Akku mal raus, warte 30 sec. und setz ihn wieder ein.
Hört sich verrückt an, aber ich habe solche Dinge auch schon erlebt.

Eine defekte HDD schliesse ich vorerst einmal aus. Wenn das BIOS einen Knacks hat und die HDD nicht mehr erkennt, so kann er logischerweise auch das OS nicht mehr starten...

Es sei denn, es hies "Biosinfo.inf", dann ist es tatsächlich die HDD und sie muß ausgetauscht werden, was aber auch eine Neu-Installation nach sich zieht...
Thema: Eure Meinung zu den Personen
Andromeda

Antworten: 11
Hits: 4.330
12.09.2011 18:22 Forum: Andromeda


Also bei mir geht es...
Thema: Eure Meinung zu den Personen
Andromeda

Antworten: 11
Hits: 4.330
11.09.2011 10:59 Forum: Andromeda


Umfrage editiert
Thema: Können NAZIS nochmal an die Macht kommen?
Andromeda

Antworten: 4
Hits: 2.789
09.09.2011 20:01 Forum: News


Hitler:
Der Zweite Weltkrieg kostete etwa 55 bis 60 Millionen Menschenleben.

(Dies wird in den deutschen Medien immer wieder "vorgekaut" und "hochgespült")

----

Mao Zedong:
Während seiner Herrschaft starben ungefähr 44 bis 72 Millionen Menschen an den Folgen politischer Kampagnen, diktatorischer Machtausübung und verfehlter Wirtschaftspolitik.

(Da redet kein Mensch von...)
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 947 Treffern Seiten (48): [1] 2 3 nächste » ... letzte »

Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH
» Kontakt | Impressum «